Biodynamische Massage
Suche in heilpraktik.de

www.heilpraktik.de

 

Therapien   Therapeutensuche   Heilpflanzen   Homöopathie   Schüssler-Salze   Krankheitenlexikon


Die biodynamische Massage kombiniert Massagetechniken mit Psychotherapie.
Der Therapie liegt zugrunde, dass Gefühle wie Angst, Schrecken oder Stress im Körper stoffliche Rückstände hinterlassen, die über den Darm ausgeschieden werden müssten.
Bei der Behandlung ist eine Kontrolle der Darmbewegungen daher äußerst wichtig.
Der Darm dient nicht nur zur Nahrungsverdauung, er hat auch die Aufgabe, Stress und psychischer Anspannung zu verarbeiten.
 
 
 

Wenn der Darm die emotionalen Abbauprodukte nicht mehr ausscheiden kann entstehen Krankheiten. Die Massage soll diese emotionalen Rückstände aus den Geweben herausarbeiten, dem Darm zuführen und die Ausscheidung fördern.

 


PureNature – Ihrer Gesundheit zuliebe!

 
Gefühle können nur verarbeitet werden, wenn sie auch gezeigt werden können, was oft gesellschaftlich unerwünscht ist. So bleiben Restspannungen im Körper zurück, die eine Abfuhr der emotionalen Rückstände über den Darm verhindern.

Das kann man angeblich an den Verdauungsgeräuschen erkennen.

© 2002 Robert Adé
     
 
 
Benutzerdefinierte Suche
zur Startseite von www.heilpraktik.de